Featured post

NATO, Saudis planten schon lange Terroristen-Krieg gegen Syrien

 Beweise: Terrorkrieg gegen Syrien u.a. Länder waren schon lange geplant
Ehem. US 4-Sterne-General und US Präsidentschaftkandidat Wesley Clark berichtet direkt von seinem Besuch im US Verteidigungsministerium (Pentagon) 2001- Dieser Krieg der USA war schon lange geplant und ist nur einer aus einer langen Liste von Umstürzen und Kriegen gegen ehemalige Freundesländer der UdSSR:

 1.USA Kriegsplan gegen Syrien und Entfachen des Bürgerkrieges durch NATO-Länder:
US Regierungsplan 7 arabische Länder in 5 Jahren anzugreifen: Iraq, Syria, Lebanon, Libya, Somalia, Sudan and Iran


Noch genauer hier: USA plante Kriege gegen ehemalige Partnerländer der UdSSR (“soviet client states”), da keine Reaktion von Seiten Russlands erwartet wird.
e.g. Irak, Syria, Libyen, Somalia, Libanon, Sudan, Iran (auch Jugoslawien gehörte zu diesen “sowjetischen Client States” – da er sich in diesem Vortrag als “Friendenstaube”  präsentiert, “vergißt” er das natürlich, denn er selbst war 1999 der NATO-Kommandeur im völkerechtswidrigen Angriffskrieg gegen die Bundesrepublik Jugoslawien) :

Der Originalbegriff  “soviet client states” (sowjetische Kunden-Staaten) ist noch interessanter und entstammt wohl dem Jargon der US-Rüstungsindustrie, die das Pentagon und die US-Außenpolitik bestimmt: Tatsächlich – diese Ländern waren Kunden für Waffen der UdSSR – nicht der US Rüstungsindustrie ! Neben der Übernahme der volkseigenen Industrie und Wirtschaft mit Hilfe der selbstfinanzierten und aufgebauten “demokratischen Opposition”, der Lösung des Transitproblems zur NATO-Südflanke und der  Landweg mitsamt Pipelines zum Öl des Irak+kaspischen Raums, sind Rüstungsaufträge alleine bereits ein guter Grund zum Bombardieren. Die gefälschten Menschenrechtsproblme und Massaker waren nur ein selbst produzierter vorgeschobener Grund, um dies zu verdecken. Mehr dazu: http://jugoslawienkrieg.wordpress.com/

Zwei Jahre vor Beginn des Terrorkriegs gegen Syrien war der ehemalige französische Außenminister Roland Dumas in England und berichtet schon konkreter als General Clark. In einem Interview mit dem Fernsehsender LCP sagte er:
” Ich war zwei Jahre vor dem Beginn der Gewaltausbrüche in Syrien wegen anderer Unterredungen in England. Während meines Aufenthaltes dort traf ich mich mit britischen Spitzenbeamten, die mir gegenüber äusserten, dass man sich darauf vorbereite, etwas in Syrien zu unternehmen.”

“England bereitete die Organisation einer Invasion von Rebellen in Syrien vor. Dieser Vorgang geht weit zurück. Alles war vorbereitet, vorausberechnet und geplant …”:

oder:

http://cooptv.wordpress.com/2013/06/16/frankreich-ehemaliger-ausenminister-dumas-krieg-gegen-syrien-von-langer-hand-geplant/

Weitere Zeugen für die Anzettelung des Bürgerkriegs in Syrien durch NATO-Länder und Saudi-Arabien und Katar:
Willy Wimmer (CDU), heute Bundestagsabgeordneter, früher Sicherheitsfachmann der Kohl-Regierung und OSZE-Experte über Kriegsanzettelung der USA; Frankreich, UK: Saudi, Katar:

Zitat: “…es ist ja beileibe kein Geheimnis, daß am Anfang dieser tragischen Entwicklung in Syrien französische und britische Kräfte stehen die das Feuer erst  mit entfacht haben.” und weiter: “…Kräfte die in anderen Ländern Bürgerkriege anzetteln.” “Sowohl Paris als auch London sind in den Anfang des Syrischen Bürgerkrieges tief verstrickt und noch tiefer verwickelt. (…) wie beide Länder es auch im Fall von Libyen gemacht haben” “Das ist etwas, das nach meinem Dafürhalten am Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag Folgen haben müßte.”

2.Friedliche Demonstranten? Nein – bewaffnete Terrorgruppen seit Beginn:

Die Videos unten zeigen gut auf Demonstrationen versteckbare kurze Gewehre, aber noch schlimmer sind die sog. Death-Squads die von den USA j abereits in Südamerika eingesetzt wurden. Sie schießen auf alle, auch Frauen und Kinder und sollen die mörderische Brutalität der bösen, zu stürzenden “Diktatoren” zeigen, um Hass zu erzeugen gegen den “Diktator” zu erzeugen und Menschen auf die Seite der “Aufständiischen zuziehen, damit nicht nur ausländische Kämpfer dabei sind.

Der Historiker, Autor und Journalist Dr.Webster Tarpley berichtet darüber von seinem Untersuchungsbesuch in den Aufstandshochburgen Syriens:

(1:12 -2:55 + 6:20-7:50 ) :


http://theintelhub.com/2011/08/17/the-pentagons-salvador-option-the-deployment-of-death-squads-in-iraq-and-syria/

Hier wurde einer der Todesschützen gefangen genommen (Western death squads in Syria captured:

Gute Schilderung der Vorgänge in Syrien –

Auszüge aus der Ansprache des christlichen Paters Hanna Ghoneim aus Damaskus, die dieser am 15. März 2013 im Wiener Stephansdom gehalten hat. Wer diese gelesen hat, ahnt, warum in unseren Medien darüber der Mantel des Schweigens gebreitet wurde.

Christen in Syrien wurden bislang nicht wegen ihres Glaubens verfolgt: weder vom Staat noch von ihren islamischen Mitbürgern. Im Gegenteil! Diese bemühten sich stets, sie als wertvolle Kulturträger zu behalten. Die Christen in Syrien leben nicht als Minderheit sondern sind seit den frühesten tagen des Christentums, seit den Tagen der Bekehrung des Apostels Paulus in Damaskus, ein unabdingbarer Teil der Gesellschaft und zutiefst in ihr verwurzelt.

Syrien lebt heute in großer Angst vor heimtückischen, zerstörerischen Plänen, die im Westen – besonders in den USA, Großbritannien und Frankreich – geschmiedet werden und durch die Türkei, Nordlibanon, Jordanien sowie Irak durchgeführt und von Saudi Arabien und Katar finanziert werden. Das Ziel ist nicht, Syrien zur Schaffung einer Demokratie zu verhelfen und das Volk von einem Diktator zu befreien, wie die allermeisten Weltmedien oberflächlich bericht. Nein! Der Plan ist, das Land in ein Chaos zu stürzen. Das langfristige Ziel ist es, Syrien in islamische Emirate wahabitischer Prägung aufzuteilen.

Über westliche Großmächte schockiert

Syrien erlebt seit zwei Jahren eine vom Menschen ausgelöste Katastrophe. Alles deutet darauf hin, dass islamische Extremisten, die sogenannten Salafisten aus der ganzen Welt, die Macht für sich alleine beanspruchen und so das syrische Volk der Scharia unterwerfen wollen. Erst jetzt sickert allmählich in der hiesigen Medienberichterstattung durch, dass westliche Staaten die Rebellen mit Waffen unterstützen. Mit diesen Waffen wird nicht wirklich die offizielle Armee bekämpft, die noch über ein großes Waffenarsenal verfügt. In erster Linie werden schutzlose und unbewaffnete Zivilisten getötet. Viele junge und ältere Menschen haben sich inzwischen dem Militär angeschlossen, um Waffen zu erhalten und ihre Häuser vor den Rebellen zu verteidigen. …

Was in Syrien passiert, ist für uns Syrer unfassbar. Menschen werden von Rebellen getötet, entführt und gefoltert, von ihren Wohnungen vertrieben, ihre Häuser werden ausgeraubt, sie werden erpresst, Frauen vergewaltigt und Kinder missbraucht. Vielerorts werden Bombenanschläge verübt, Massaker finden statt, Häuser werden nach Bombenanschlägen geplündert und verwüstet. Ausländische Rebellen dringen im Namen des Islam in die Häuser der Zivilisten ein mit der Begründung: Sie möchten das Land von der Diktaturmacht befreien. Die Bewohner bekommen Angst und fliehen Hals über Kopf in einen sicheren Ort. […] Wer gegen die sogenannte „Freie Armee“ der Rebellen ist, wird kurzerhand von ihnen hingerichtet, enthauptet oder erschossen. Solche Gräueltaten, die tagtäglich vorkommen, werden dann per Video von den Rebellen selber aufgenommen und im Internet triumphierend präsentiert. …

mehr und Quelle:  http://www.werkstatt.or.at/index.php?option=com_content&task=view&id=858&Itemid=1

3.US-organisierte Revolutionen auf Bestellung:
Die USA benutzt reglmäßig Revolutionsfirmen, die sehr professionell und pressewirksam Ausfstände organisieren. Mit netten jungen Demonstranten, denen man demokratische Freiheitsbestrebungen abnimmt ud die n Abstimmung mit den Medien der NATO-Länder die Szenarios abgestimmt mit Militär, Medien und Politik nichts bzw. wenig dem Zufall überläßt. Dieses Video zeigt die wohldurchdachten und bewährten Methoden von OTPOR:

Die lange Liste der “bunten” Revolutionen der CIA findet man hier- http://www.youtube.com/watch?v=mrdzKWFUJ_4

Auch die Pussy Riots sind ein OTPOR Projekt und weiß genau wie sexy Frauen dienlich sein können. In der Ukraine machten sie ein hübsches Model zur Präsidentin,USA-Revolutionen mit models-und Boxweltmeistern-Tiomschenko die dann das Land für e´westliche Konzerne ausrauben sollte, im Moment nehmen sie den Boxweltmeister als zugkräftige Marionette.

4.Der Syrienkrieg ist ein USA-Stellvertreter-Guerilla-Krieg mit seit Jahrzehnten herangezüchteten und in verdeckten und offenen NATO-Kriegen eingesetzten Jihadi-Kämpfern:

Die USA hat ja zugegebenermaßen die extremistischen Islamisten vom pakistanischen Geheimdienst heranzüchten lassen, um sie gegen das kommunistische Afghanistan zu schicken und später gegen die sie unterstützenden sowjetischen Militärs.

Siehe auch Hillary Clinton : We created Al-Qaeda

Die heute proklamierte Gegnerschaft zu Al Qaida soll vertuschen, dass man immer noch weiter mit ihnen arbeitet und auch nach Afghanistan noch mit ihnen gearbeitet hat:  in Bosnien,  im Kosovo, Tschetschenien, Sudan, Libyen und nun in Syrien. Auch nach Mali wurden sie geschickt, um den Franzosen einen Grund zum Besetzen des Landes zu liefern, sowie die Einwohner davon zu überzeugen, dass es bessser ist die Französische Besatzung zu tolerieren, als von islamischen Extremisten geköpft zu werden.

Details zur Schaffung der Al Qaeda / Al CIAda durch die USA: http://principiis-obsta.blogspot.se/2010/10/zur-analyse-der-anschlage-am-119-von.html

Washington Post, 23. März 2002:  Schlüsselauszug daraus:
“Die Vereinigten Staaten gaben Millionen Dollars aus, um afghanische Schulkinder mit Lehrbüchern zu versorgen, die mit gewaltverherrlichenden Bildern und militanten islamistischen Sprüchen gespickt waren. … Die Fibeln, die den Dschihad (den Heiligen Krieg gegen die Ungläubigen) priesen und mit Zeichnungen von Gewehren, Geschossen, Soldaten und Sprengkörpern illustriert waren, haben seitdem den Lehrplan des afghanischen Schulsystems bestimmt. Sogar die Taliban verwendeten die in den USA gedruckten Bücher.

Pervez Hoodbhoy in Peace Research, 1. Mai 2005:
“Die CIA bezahlte Anzeigen, die in Zeitungen und Rundbriefen auf der ganzen Welt veröffentlicht wurden und (junge kampffähige Männer) dazu aufforderten und motivierten, sich dem islamischen Dschihad anzuschließen.”

islamischen Dschihad in den USA entwickelt USmade Taliban factory and Saudis

Die Methode wie Chaos und Hass  und Aufstand “gegen den brutalen Diktator” erzeugt wird:
Es wurden wie schon in Südamerika sog. Death Squads geschickt.  Webster Tarpley erfuhr in Syrien, dass es auf den Dächern Killer gab, die wahllos auf alle schossen – sogar auf Kinder. Zwar würde niemand glauben, dass ein Präsident auf eigene Bürger und gar Kinder schießen läßt, aber wenn man emotional starke Bilder benutzt, setzt der Verstand aus und die gegebene Behauptung wird geglaubt:

Media manipulation: Article of 2010 in Yemen used to create hate against the "brutal" Syrian Government
Media manipulation: Article of 2010 in Yemen used to create hate against the “brutal” Syrian Government. Die arabischen Diktatormedien wie Al Jazeera &Co. sowie ein Ein-Mann-Büro in London verbreiten solche Lügen, um alles Assad oder der Syrischen Armee in die Schuhe zu schieben. Auch das Intzernet wird mit solchen Videos gefüllt und man achtet darauf, dass es die Mehrheit der Postings oder Videos sind.

Wer denkt dass unsere US-Freunde und deren lächelnde Super-Sympathen so was nicht machen, lasse sich am besten durch original US Army-Manuals über “unkonventionelle Kriegsführung” (unconventional warfare) eines Besseren belehren:

USA-Masche zur “unkonventionellen Kriegsführung“:
source: Special Forces Unconventional Warfare
Training Circular No. 18-01, US Army John F. Kennedy Special Warfare Center and School
Übersetzt:
Aus der Einleitung ein alter Satz von J.F.Kennedy:

“Es gibt eine andere Art der Kriegsführung: neu in ihrer Intensität, aber alt in seinen Ursprung. Es ist der Krieg der Guerilla, der Subversiven, Aufständischen, Attentäter, der Krieg aus dem Hinterhalt statt durch offenen Kampf, durch Infiltration anstelle von Angriff stattfindet. Der Sieg wird durch Erodieren und Beschäftigen des Feindes erzielt statt sich direkt mit ihm auseinanderzusetzen.”

oder:. 1.1 Die Absicht der Unkonventionellen Kriegsführung der USA ist es, die politischen, militärischen, wirtschaftlichen und psychologischen Schwachstellen einer feindliche Macht, durch den Aufbau von und die Erhaltung von Widerstandskämpfern auszunutzen, um strategische Ziele der USA zu erreichen”.
Quelle:  http://info.publicintelligence.net/USArmy-UW.pdf

Ein bischen Geschichtsfälschung gehört natürlich auch dazu:  Während alle Medien so tun als hätte die UdSSR Afghanistan besetzt und nicht etwa die kommunistische Regierung in Afghanistan gegen die von den USA aufgebauten und bewaffneten Taliban/Al Qaida beschützen wollen, sagte der Sicherheitsberater des US-Präsidenten Carter, Zbigniew Brzezinski, in einem interview   http://www.globalresearch.ca/articles/BRZ110A.html  in der franz.Zeitung Le Nouvel Observateur, Paris, 15-21 January 1998 :

“…, secretly guarded until now, is completely otherwise Indeed, it was July 3, 1979 that President Carter signed the first directive for secret aid to the opponents of the pro-Soviet regime in Kabul. And that very day, I wrote a note to the president in which I explained to him that in my opinion this aid was going to induce a Soviet military intervention.     That secret operation was an excellent idea. It had the effect of drawing the Russians into the Afghan trap and (…) giving to the USSR its Vietnam war.

5.Assad ein Diktator? NEIN – riesige Mehrheiten für Assad, Mega-Pro-Assad-Demos überall:



Laut einer Umfrage seiner Feinde, der arabischen Diktator-Liga, hatte Assad 55 Prozent der Stimmen ! Das schafft nicht mal die CSU in Bayern ! Heute nach bald zwei Jahren Terror der NATO-/Saudi-/Qatari-Söldner, sollen viel mehr ihn unterstützen, das keiner diese Kriminellen Söldner und Extrem-Islamisten an der Macht sehen will und nur Assad als Garant eines friedlichen Zusammenlebens in einem multi-ethnischen, multi-religiösen Staat sehen. Die Islamisten haben nicht nur Christen, sondern aich andere Moslems angegriffen, getötet oder vertrieben und Kirchen zerstört.

6.der reale “brutale Diktator” und seine Frau – die Begierde der Islamischen Köpfeabschneider:

Präsident Assad – Interview – Leben und Sterben in Syrien 11.11.12 Engl. RT + deutsche UT



7. Beispiele von Medienfälschungen – es gibt tausende!
Das Prinzip ist einfach: Man töte Assad-Anhänger oder zeige getötete eigene Kämpfer und sagt: “Assad war’s”):

Das Houla-Massaker an knapp Hundert Kindern und Assad-Anhängern, von den Rebellen als Armee-Massaker verkauft
http://medien-luegen.blogspot.de/2012/02/beispiele-der-manipulation-gegen-syrien.html
Oder: “eine von Assad-Schergen Geköpfte, Gefolterte, Vergewaltigte” 18-Jährige spricht in syrischen TV:
http://www.youtube.com/watch?v=g_i8MlEwK0U

Leitende Journalisten verlassen das zum Kriegspropagandasender verkommene Al Jazeera (2Min-Video von RT):

Was syrische Bürger auf der Straße von BBC-Reportern halten (köstlich!):

Fake-Report –  Wie an einem ruhigen entspannten Abend in Syrien uns plötzlich “verzweifelte Hilferufe” an die NATO im “tötlichen Kampf” mit “Assads Schergen” in unsere Fernsehzimmer gebracht werden :

Video-Inhalt: Während des Wartens auf die Live-Schaltung in die laufende Sendung gibt Korrespondent Signalabsprachen für Leute die Kriegsgeballere starten sollen bei Live-Schaltung. Und tatsächlich, nach 5Minute, auf sein Signal hin geht das große “dramatische Kriegsgetümmel” los und man bedauert ihn fast, so echt bringt er dieses Theater rüber.

Die Tagesschau- Halfaya und die Lügen der Opposition über eine “Bäckerei” und tote “Zivilisten”

Wie so oft hat die Tagesschau-Redaktion die Lügen der Tante-Emma -Opposition übernommen…Es hat sich weder um eine Bäckerei gehandelt noch um eine Brotwarteschlange wie diverse Oppositions-Propagandisten behaupten.
http://urs1798.wordpress.com/2012/12/23/die-tagesschau-halfaya-und-die-lugen-der-opposition-uber-eine-backerei-und-tote-zivilisten-syrien-syria/

8. Die angeblichen Freiheitskämpfer:
Frauen und Kinder können getötet werden laut Hassprediger, der der “Free Syrian Army” religiösen Rat gibt.

“Women and Children can be killed” (Free Syrian Army Hatemonger claims) (03/2012) Cleric advise

Syria Hula Massacre, a CIA Death Squad False Flag Attack http://www.youtube.com/watch?v=zQM0TBsVkcU

Vater versteigert in Saudi-Arabien für 600.000$ seinen Sohn als Selbstmord-Bomber für den Einsatz in BABA AMR in Homs, Syrien: http://www.youtube.com/watch?v=DuGhi-WlBEU gelöscht – neu: watch?v=CcywcdZnyNw  watch?v=EktowweKxfg IN ARABIC WITH ENGL. sUBS:watch?v=aXgQSKxnY3U

Youtube user “kosovasunimuslim” schrieb:

“Auf zum Jihad Moslems ! Assad wird stürzen, die Freiheitskämpfer werden mehr – denn Mujahedin aus dem Irak, der Türkei u.a. Ländern ziehen nach Syrien.  Wir werden Assad und seine Faru töten”  (englisches Original: Go to JIHAD in Syria ya Muslims – ASAD will fall  “FREEDOM FIGHTERS are growing – because Muhajids from IRak Turkey and other places are going there – We will kill Assad and his wife .”)

Das Leid der Bevölkerung bräuchte ein eigenes Kapitel

aber da die Website schon jetzt so langsam läd, nur diesen extremem Fall:

Vergewaltigung und Greueltat an einer jungen Christin in #Qusair #Syrien #Syria

Der Kommandant des Battallions “Jabhat al-Nusra” in Qnuasir hat Mariam ergriffen, sie geheiratet und vergewaltigt. Danach hat er sie verstoßen. Am nächsten Tag wurde das Mädchen zu einer islamischen Hochzeit mit einem anderen Soldaten gezwungen. Auch der hat sie vergewaltigt und dann verstoßen. Die selbe Dynamik hat sich 2 Wochen lang wiederholt; Mariam wurde von 15 verschiedenen Männern vergewaltigt.

Geheime NATO-Waffenlieferungen:
NATO caught sending 150 Tons of Weapons to Al-Qaeda and Terrorist Extremists in Syria. http://www.youtube.com/watch?v=odz-QvB-gOQ

Modernste US anti-tank waffen für syrische Terroristen: http://www.debka.com/article/22017  (ebenso thermobarische Schulterwaffen und Stinger Luftabwehrraketen)

Französische Spezialeinheiten in Syrien gefangengenommen – Russia Today berichtet aus Homs

80 000 ausländische Söldner in Syrien:
http://german.irib.ir/nachrichten/nahost/item/215298-80-000-ausl%C3%A4ndische-s%C3%B6ldner-in-syrien

A report by the UN says that rebel fighters have come from 29 countries, and are overwhelmingly Sunnis
http://www.independent.co.uk/news/world/middle-east/foreign-fighters-fuel-the-sectarian-flames-in-syria-8427986.html

Libanesische Journalistin Yummna Fawwaz entkam knapp ihrer Hinrichtung, weil sie türkische Militärs in Syrien entdeckte, die Waffen lieferten. Ihr Tod war bereits von der “Freien Syrischen Armee” (FSA) gemeldet worden. Glücklicherweise ist sie in die Türkei entführt worden und nur ihre Filmaufnahmen wurden gelöscht. Wegen der Zensur für die westeuropäische und arabische Bevölkerung, die seit ca. 1 Jahr kein syrisches Fernsehen mehr sehen darf seit Syrien von den Satelliten abgeschaltet wurde, war das unproblematisch, da die Westmedien ja darüber nicht berichten.
in Englisch:
Waffen”Journalist Almost Assasinated for Exposing Turkey Delivering Weapons to Syrian Insurgents”
by SyrianGirlpartisan http://www.youtube.com/watch?v=hvujjlIJdek

und das:

Wer das Mainsteam-Weltbild vom US-Feind Al Qaida glaubt, bedenke, dass die USA diese Jihadisten gegründet und bewaffnet haben, um die von der später durch die UdSSR unterstützten kommunistischen Regierung in Afghanistan zu stürzen – ebenso waren sie verdeckte Partner im Krieg gegen Jugoslawien(Bosnien/Kosovo)

Die USA nutzt und steuert die islamischen Extremisten mit Hilfe der saudischen u.a. arabischen Diktaturen:

Ex-CIA Mitarbeiter: Hirntoter Westen will Jihadis in Libyen an die Macht bringen. (siehe bei 5:00min) officer: Braindead West wants Jihadists to rule Libya:

Französischer Verteidigungsexperte:
Bei min. 3:50: Die USA haben mit den Jihadis ein geheimes Abkommen: “Ihr bekommt die Sharia und wir kriegen das Öl.” USA they “have a secret agreement with the Jihadists: YOU GET THE SHARIA AND WE GET THE OIL”

globalresearch.ca reporter aus Libyen:
Bei min. 13:20 Leute von der libyschen Übergangsregierung sagten mir, es war die USA, die die Al Qaida mitbrachte. Libyer mögenn keine Islamisten, aber die USA will sie und steuert sie.” NTC people told me, it was the USA who brought in Al Qaida. Libyans do not want the islamists, but the US wants them and is controlling them.

FAZIT:

 In Syrien betreibt die USA/NATO offenbar einen Proxy-Guerillakrieg, US Army-Jargon: “Unconventional Warfare”, der geführt wird mit über die Türkei u.a. Grenländern eingeschleusten Jihadis, Söldnern und einigen islamischen Extremisten, die die AlJazeera-Lügen geglaubt haben und sich von den false-flag Aktionen haben täuschen und zu Hass aufstacheln lassen.

Für nichtöffentliche Kommentare bitte folgendes Kontaktformular benutzen:

Drei US-Journalisten sterben – Sie planten gemeinsamen Dokumentarfilm über den 11. September

No need for an additional proove, but a again a new indicator

CO-OP NEWS

In den USA sind in der vergangenen Woche drei bekannte Journalisten ums Leben gekommen.

Der Journalist Ned Colt, (NBC) starb an einem Schlaganfall.
Bob Simon von CBS starb bei einem Autounfall. Simon arbeite 47 Jahre lang für CBS News und gewann für seine Berichterstattung 27 Emmy-Auszeichnungen.

David Carr (New York Times), 58, Kolumnist der New York Times, wurde am Donnerstag tot in seinem Büro aufgefunden, nur Stunden nachdem einer Befragung des NSA-Whistleblowers Edward Snowden bezüglich der Veröffentlichung geheimer Dokumente.

Die drei Todesfälle werfen deshalb Fragen auf, weil es Berichte des Nachrichtensenders Russia Today gibt, dass alle drei Journalisten gemeinsam einen Dokumentarfilm über die Terroranschläge des 11. September 2001 und mögliche Verstrickungen der US-Regierung planten. Nach unbestätigten Berichten, hatten die Journalisten in diesem Zusammenhang auch Anträge gestellt für den Zugang zu russischen Archiven.

Im Zusammenhang mit Untersuchungen des 11. September war es in der Vergangenheit immer wieder zu mysteriösen Todesfällen gekommen.

View original post 479 more words

Wie die USA/NATO die Al Qaida /Al CIAda schuf

ein paar Zeugen:

Former US Minister of foreign Affairs Hillary Clinton: We created  Al Qaeda:

Wie, wann und gegen wen die USA ihre Al CIAda schuf (engl.) -Vor der sowjetischen Unterstützung der kommunistischen afghanischen Regierung)  How the U.S. created (al CIAda ) al Qaeda *before* (!) the so-called “Soviet invasion” Brezinsky as withness:

Die Aufzucht des US-geprägten KillerIslamismus: Gewaltschulungen für Kinder
Die Vereinigten Staaten gaben Millionen Dollars aus, um afghanische Schulkinder mit Lehrbüchern zu versorgen, die mit gewaltverherrlichenden Bildern und militanten islamistischen Sprüchen gespickt waren. … Die Fibeln, die den Dschihad (den Heiligen Krieg gegen die Ungläubigen) priesen und mit Zeichnungen von Gewehren, Geschossen, Soldaten und Sprengkörpern illustriert waren, haben seitdem den Lehrplan des afghanischen Schulsystems bestimmt. Sogar die Taliban verwendeten die in den USA gedruckten Bücher.” [Washington Post, 23. März 2002]
“Die CIA bezahlte Anzeigen, die in Zeitungen und Rundbriefen auf der ganzen Welt veröffentlicht wurden und (junge kampffähige Männer) dazu aufforderten und motivierten, sich dem islamischen Dschihad anzuschließen.” [Pervez Hoodbhoy in Peace Research, 1. Mai 2005]

Quelle: http://principiis-obsta.blogspot.de/2010/10/zur-analyse-der-anschlage-am-119-von.html

und sie wurden weiter eingesetzt und verschickt nach Jugoslawien (Bosnia/Kosovo), Irak, Somalia, Tschetschenien, Sudan, Libyen, Syrien, Mali etc.

ehemaliger franz.Aussenminister Roland Dumas: 2 Jahre vor Konfliktbeginn: “England hat eine Invasion von Rebellen in Syrien vorbereitet.””L’Angleterre prepare un invasion de rebelles en Syrie”) : 3. Video bei https://syrienkrieg.wordpress.com/

Former Al-Qaeda Leader says that the CIA runs Al-Nusra, Al-Qaeda https://www.youtube.com/watch?v=3yfTwsJtUvw

Ex-CIA Mitarbeiter: Hirntoter Westen will Jihadis in Libyen an die Macht bringen. (bei 5:00) officer: Braindead West wants Jihadists to rule Libya:

Französischer Verteidigungsexperte:
Bei min. 3:50: Die USA haben mit den Jihadis ein geheimes Abkommen: “Ihr bekommt die Sharia und wir kriegendas Öl.” USA they “have a secret agreement with the Jihadists: YOU GET THE SHARIA AND WE GET THE OIL”

globalresearch.ca reporter aus Libyen:
Bei min. 13:20 Leute von der libyschen Übergangsregierung sagten mir, es war die USA, die die Al Qaida mitbrachte. Libyer mögenn keine Islamisten, aber die USA will sie und steuert sie.” NTC people told me, it was the USA who brought in Al Qaida. Libyans do not want the islamists, but the US wants them and is controlling them.

Ron Paul bei 1:06 I finde die CIA hätte sich nicht in die Al Qaeda einkaufen sollen” “I think CIA shouldn’t have buy in the Al Qaida.”http://www.youtube.com/watch?v=xrRIpx8cKqA

9/11 Whistleblower Susan Lindauer: “Die Libysche Opposition ist Al Qaeda” “Die NATO arbeitet mit Al Qaeda” ‘Libyan Opposition Is Al-Qaeda’ NATO Working With Al CIAeda!: http://www.youtube.com/watch?v=bfv1uPBmR5g

Globaler Medienkrieg – Großbritannien droht Russia Today in GB zu verbieten

Das NATO-Medien-Monopol soll erhalten bleiben und Engländern soll der russische Sender RT wegzensiert werden.
http://ukraineaufstand.wordpress.com/2014/03/02/was-ist-wirklich-los-in-der-ukraine/

sladisworld

Published on Nov 12, 2014

12 November 2014, Moskau. Die Chef-Redakteurin von Russia Today Margarita Simonjan über die Mahnung der britischen Aufsichtbehörde OFCOM an RT in Großbritannien, in der RT beschuldigt wird, eine “unausbalancierte und voreingenommene Berichterstattung zu betreiben”. Quelle Russia Today: https://www.youtube.com/watch?v=pmQS3…

View original post

Ukrain-Faschisten von NATO ausgebildet!

sladisworld

Samstag, 1. März 2014 , von Freeman um 07:00

Die ukrainischen “friedlichen Protestler”, maskiert, bewaffnet und bezahlt, wurden in den NATO-Camps ausgebildet und für den Staatsstreich alias “Revolution” in der Ukraine sorgfältig vorbereitet. Ideologisch gesehen vertreten sie rechtsextremistische und sogar neonazistische Ansichten.

Hier ein Bericht darüber:

Hier ein Foto des neuen Anführer des Nazi-Regimes in der Ukraine. Es zeigt Arseni Jazenjuk der den Hitlergruss macht. Neben ihm stehen Vitali Klitschko (Udar) und Oleg Tyagnibok der Nazi-Swoboda-Partei.

View original post

PUTIN BIETET DEM WESTEN DIE STIRN, FÜHRT DIE BRICS-ALLIANZ AUS DEM NWO-RESERVAT

Der Honigmann sagt...

Wladimir Putins Rußland: die perfekte Kontrastfigur zur anglo-amerikanischen Achse und ihrer Neuen Welt’ordnung

Enthüllte Geheimgeschichte – Putin spielte eine kritische Rolle in dem vorgeplanten Zusammenbruch der UdSSR.

Putin-1Zustand der Nation

Warum hat die anglo-amerikanische Achse eine solche Angst vor Putin und ist entschlossen, ihn zu Fall zu bringen?

Kein Staatsführer ist im vergangenen Jahrzehnt vom Westen so verteufelt worden wie der russische Präsident Wladimir Putin.

Kein anderer Präsident oder Premierminister ist so vielen ungeheuerlichen persönlichen Angriffen und unablässigen falschen Anschuldigungen ausgesetzt worden.

Wladimir Putin stellt für die World Shadow Government (WSG;  „Weltschattenregierung“) eine echte Bedrohung dar auf eine Weise, die diejenigen, die auf der globalen Machtpyramide residieren, zutiefst entnervt.

Warum haben sie solche Angst vor ihm?

Bevor man diese Frage beantworten kann, muß man erst den vorgeplanten Zusammenbruch der UdSSR verstehen und gründlich betrachten. Nur wenn man den wahren historischen Zusammenhang versteht, in dem Putin damals agierte, werden seine…

View original post 5,852 more words

Weitere Kreuzigungen in Syrien, von den Medien verschwiegen obwohl sie doch gut Freund mit den Rebellen waren…#Syria

Im deutschen Fernsehen bedauern sie im Moment ein NAZI-Massaker 7.6.2014

Urs1798's Weblog

Es gab eine Zeit da gaben sich die westlichen Presstituierten die Klinke in die Hand bei Al-Bab. Ob Michael Weiss oder Ivan Watson, über Anita McNaught bishin zur Tagesschaujournallie. War nicht auch der Grimme-Preisträger M. dort?  Derjenige welcher den Menschenfresser von Baba Amr -Homs  als netten Rebell ins Rampenlicht bei ARD, ZDF, und selbst bei CNN hob, zusammen mit dem Armebrüster?

Nun wagt sich keiner der Presstituierten mehr nach al Bab-Aleppo, sie haben ihren Kriegspropagandazweck erfüllt, den Krieg gezielt angeheizt, die Morde verschwiegen auch wenn sie noch so grausam waren, und wollen nun  nicht selbst am nächsten Straßenschild oder Baum gekreuzigt werden. Sie bringen stattdessen weitere Hetze aus Azzaz.

Al-Bab:

twitter.com/Dawla_NewsMedia/status/474922190186749953 ” A new crucifixion by ISIS. Man accused of “joining regime forces after the beginning of Jihad in Syria” ”

BpdXoonIIAA2LgT.jpg large

” A new crucifixion by ISIS.
Man named ” Ahmad Azizi ” accused of “Joining regime forces (Military…

View original post 627 more words